Freitag, 13. Juli 2012

Vegane Schokoladen Walnuss Muffins

Hallo liebe Blogleser,

wie bereits angekündigt, lege ich derzeit meine Vegane Phase ein. Keine lebenslange Phase, sondern wirklich höchstens eine Woche. Einige haben sicherlich schon mitbekommen dass ich Vegetarier bin. In dieser Zeit von 3 Jahren und 10 Monaten war ich schon 6 Monate Veganer (am Stück). Leider habe ich trotz wirklich sehr gemüselastiger Ernährung Mangelerscheinungen bekommen und hab mich dann doch wieder dagegen entschieden. Aber ich werde das Gefühl während dieser Zeit niemals vergessen. Ich glaube bewusster habe ich nie wieder gegessen und gelebt. Ich gehöre sicherlich nicht zu den aufdringlichen Vegetariern. Die die sich hinsetzen und während dem Essen Anderen ihr Essen vermiesen. Jeder soll das essen was er will und mich auch essen lassen was ich will. In der ganzen Zwischenzeit gab es immer wieder konsequente und weniger konsequente Phasen. Von Lakto-Vegetarier über Lakto-Ovo-Vegetarier bis hin zu Fisch im Urlaub und Gummibärchen während der Prüfungszeit. Keine Ahnung ob ich jemals wieder Fleisch essen kann oder werde. 
Doch warum nun für kurze Zeit vegan? Vegan bedeutet keine Milch Produkte und keine Eier. In erster Linie ist es so, dass ich mich mehr damit auseinander setzen möchte was ich esse. Während meiner Veganerzeit habe ich festgestellt, dass es ganz gut tut zu experimentieren und sich auf Neues einzulassen. Ganz früher mochte ich wirklich nie Gemüße, doch dank eigener Kocherfahrung dufte ich feststellen dass es nicht an dem Gemüse liegt, sondern an der Zubereitungsweise ob etwas schmeckt oder nicht. Sicherlich kann man nun sagen, dass es auch möglich ist bewusst zu Essen und zu Kochen ohne Veganerphase, jedoch benötige ich einen genauen Rahmen um mich mit gewissen Dingen genauer auseinander zu setzen. Während der Prüfungszeit gab es einfach viel zu viel Fastfood ;). 
Lange Rede kurzer Sinn - hier die Muffins:


Die Zutaten:

300 g Mehl
2 TL Backpulver
1 TL Natron
100 g Zucker
150 g gehackte Zartbitterschockolade
2 EL Kakaopulver
300 ml Soja-Hafermilch
70 ml Öl
eine Hand voll Walnüsse

Die Anwendung:

Das Mehl mit Backpulver und Natron mischen. Kakaopulver, Zucker und Schokolade zugeben und ebenfalls unter das Mehl mischen. Sojamilch und Öl sorgfältig in die Mehlmischung einrühren. Zum Schluss die Walnüsse unterheben.
Die Masse in die Förmchen geben und zum Schluss habe ich noch ein Stück Vegane Schockolade und eine Walnuss auf die Masse in den Förmchen gelegt.
Bei 180 Grad ca. 15 min backen. 

Predikat: leicht und lecker

Kommentare:

CandyandMilk hat gesagt…

Ich muss jetzt mal ganz doof fragen; aber heisst die vegane Schokolade Schockolade? Oder bekommt man glatt einen Schock, weil die Muffins so lecker sind? :D

Aber wie auch immer sie nun heissen oder was die Auswirkungen sind, so kann ich mich für die Kombination Schokalde-Walnuss sehr begeistern und auch wenn ich noch dazu keine Vegetarier/Veganer bin, würde ich diese Muffins trotz alledem sehr gerne mal probieren! <3

Robert Coldewei hat gesagt…

sowas hab ich gesucht! :) hast einen leser mehr ;)
http://only-once-in-a-lifetime.blogspot.de/
<3

melina schöpp hat gesagt…

schaut so lecker aus♥
bei mir läuft gerade eine aktion würde mich freuen wenn du vorbei schaust :)
one2this.blogspot.de ♥

moppeline123 hat gesagt…

Die sehen lecker aus! Auch wenn wir weder vegetarisch noch vegan leben - ich versuche dennoch bewußt mit den Lebensmitteln umzugehen, die wir verwenden. Und ein Muffinrezept ohne Eier passt da sehr gut!

Viele Grüße, Sandra

Sophie hat gesagt…

Ooooh, die sehen verdammt lecker aus! Werde das Rezept auch mal probieren!

Follower